TopicWeek: Die Warheit über Kaffee

Ja ich gebe es zu ich bin ein Kaffeejunkie, ganz ehrlich wer kann es einem bei solch einem Tollen Getränk verwähren, immerhin ist Kaffee wieder allen aberglaubens Gesundheitsfördernd:

André Nkondjock von der Universität Ottawa entdeckte, dass sechs Tassen Kaffee täglich das Brustkrebsrisiko bei Frauen um bis zu 70 Prozent senken könne. Weiterhin könne das Getränk vor Blasen- und Dickdarmkrebs schützen.

aus der Deutschen Wikipedia

Und auch zum trotze aller Besserwisser, Kaffee entwässert nicht den Körper, das Obligatorische Glas Wasser im Café ist einzig dafür gedacht um die Geschmacksrezeptoren zu neutralisieren, damit man den Köstlichen und dort meist Horend teuren Kaffee Besser Schmecken kann.

Der Teuerste Kaffee der Welt, wandert durch den verdauungstrackt von Katzen, wie uns rundumKiel zu erzählen weiss.

Köstliches Schwarzes Gut (c) bagalutenGregor
Köstliches Schwarzes Gut (c) bagalutenGregor

Kaffe ist Gesundheitsförderlich:

Als weiterer positiver Effekt wird die Parkinson hemmende Wirkung des Koffeins diskutiert, da die Produktion des Nervenbotenstoffs Dopamin angeregt wird. Auch der Ausbruch der Alzheimer-Krankheit könne durch regelmäßigen Genuss verzögert werden. Bei Mäusen wurde bei Zugabe von Koffein ins Trinkwasser eine Regeneration der Gedächtnisleistung bei Verringerung der Ansammlungen von Beta-Amyloid beobachtet.[52][53]

aus der deutschen Wikipedia

Ach das hatte ich schon erzählt.

Die spinnen die Finnen, mit ca 4,8 Tassen Pro Tag und Person haben die 2003 Tatsächlich jeder 11, 4 kg Kaffe Konsumiert, was 1754 Tassen Pro Jahr entspricht.
Ich bin der Bessere Finne, über 2 kannen an Guten Tagen, in meiner Ausbildung ein Pfund  pro woche also 2 kg im Monat dementsprechend 24 kg im Jahr, Yeah ihr Finnen da staunt ihr was.

Die Deutschen Trinken mit 6,6 kg Kaffee pro Jahr also 2,8 Tassen pro Tag, herje das trink ich doch schon zum Frühstück. Überings mehr wie Bier, wenn das der Kaiser wüsste.

Denn im Kaiser Reich gab es „Zoll“ Beamte, oder wie die Herrn von der Kaiserlichen Finanzbehörde damals hießen, die Kaffee Rösterein am Geruch erkannten, nämlich Schwarzrösterein, Kaffee war ein extrem scharf Besteuertes Luxusgut, hute überings immernoch, das auf dem Schwarzmarkt gehandelt wurde, warum? Weil der Kaiser wollte das sein Volk Besoffen isst, z.B. Biersuppe.

Ja auch Heute noch bekommt der Staat noch den Bärenanteil am Kaffeepreis.

Zusammensetzung des Kaffeepreises

44,9 % Steuern, Zölle, Frachtkosten
23,7 % Einzelhandel
17,8 % Händler und Röster
08,5 % Plantagenbesitzer
05,1 % Löhne der Arbeiter

Aus der deutschen Wikipedia

Ein Vöglein Zwitscherte mir, dass Bethoven immer genau 60 Kaffebohnen abzählte um daraus einen Moka zu Brühen.

Es giebt so gar eine Kaffee Kantate von Bach, ich weiss noch nichtmal was eine Kantate ist, aber Kaffee Trinken das kann ich.

Zum schluss noch, der im Kaffee enthaltene Wirkstoff Koffein hat eine Verstärkende Wirkung auf Schmerzmittel, also nach durchzechter nacht ein Glas Wasser die Aspirin PlusC sowie einen Schönen Starken Kaffee, aber das Auto bitte trotzdem Stehn lassen, denn er verstärkt auch die Wirkung von Alkohol.

cu an other time
on an other place

der bagalutenGregor

PS: Danke an Arven für die Themens Vorgabe, Dank ihrer Kaffee Chalange die ich bei Miki gefunden Habe, als Sie mit ihren Tollen Sprüchen dran teilnahm

  1. Nicht dein ernst dan konsumierst du ja fast soviel kaffee wie ich, müsste Ja eigentlich Finne h.c. sein wenns daas giebt, bei meinem Kaffee verschleiß 😉
    cu an other time
    on an other place

    der bagalutenGregor

  2. Gut, die gesundheitsfördernden Sachen wusste ich teilweise noch nicht.
    Aber 2 Kannen Kaffee am Tag halte ich schon ein bisschen für bedenklich. Ich müsste da ja andauernd aufs Klo rennen, weil die Blase das nicht mehr mitmacht. 😀
    An guten Tagen schaff ich aber auch mal meine 5 Tassen.

    Was ich allerdings auch wieder ungerecht finde: Die Anbauer und vor allem die Erntearbeiter bekommen vom Gewinn wieder am wenigsten. 🙁 Allerdings bin auch daran Schuld, denn so fairen Kaffee wie den von GEPA kauf ich ja jetzt auch wieder nicht.

    Trotzdem freue ich mich über Kaffee, auch wenn ich auch mal Tage ohne Kaffee lebe. 😀

  3. Ja Tobi jetzt wo ich so erkältet bin kann ich auch nicht so viel Trinken, der Blase wegen. Und 2 Kannen am tag bleiben dann doch eher die Ausnahme. Und sind wir nicht alle ein wenig Schuld an der Misere der Kaffee Bauern, Ich kaufe den meisten Kaffee bei Aldi, nicht nur weil er schmekt sondern auch mit 2,45 € sehr Günstig ist, und geben wirs zu Als Schüler mit Bafög hat man nicht soviel Geld. Aber manchmal Trink ich auch eins zwei Tage nichts. Dann aber eher unbewusst.
    Prost
    cu an other time
    on an other place

    der bagalutenGregor

  4. Ich sage mal als erstes Dankeschön für die Erwähnung 🙂

    Jaaa ich bin auch ein Kaffeejunkie, durch und durch. Mein Blog, meine Community alles mit dem Namen Kaffeejunkies betitelt.
    Ohne Kaffee geht gar nichts. Und das fängt schon am Morgen beim ersten Espresso an.

    Seit kurzem habe ich nun auch den heissersehnten Vollautomaten und schon das Geräusch wenn das Ding die Bohnen mahlt und der Geruch…Eindeutig meine kleine persönliche Sucht -lach-

    LG, Michaela

  5. Junkie is bei mir schon so ne frage, ich spiele ernsthaft mir meine Eintassenmaschiene ans Bett zu stellen 😉 Oder mir für den Platz ne
    Nespresso zu Besorgen, ja wenn mann Kaffee verbieten würde, würde
    ich beschaffungsMaßnahmen einleiten müssen. 😉
    cu an other time
    on an other place

    der bagalutenGregor