Es sind die kleinen Dinge im Leben, der Stadtverkehr verbessert den Fahrplan.

Keine Pulkfahrten mehr, Optimierung von vorhandenen Ressourcen, mehr Komfort, und alles ohne Mehrkosten. Nicht möglich doch, der Stadtverkehr Lübeck meint es geschafft zu haben. Ob das Stimmt wird die Zukunft zeigen. Was aber in der Berichterstattung Erwähnung findet spricht dafür.

Drei Punkte im neuen Fahrplan haben mich besonders angesprochen.

  1. Keine Pulkfahrten Mehr!
    • Was besonders an Haltestellen wie dem Kohlmarkt bisher immer Störend auffiel, soll Laut Stadtverkehr nun behoben sein. Es sollen nicht mehr fast alle Busse Richtung ZOB auf einmal fahren um dann erst in 45 – 60 Minuten den nächsten zu bekommen, ist durch Auseinanderzerrung im Fahrplan behoben worden. Ein Effekt der im Übrigen auch an anderen vielen Punkten in der Stadt auffällt.

     

  2. Optimierung vorhandener Resourcen!
    • Während laut offizieller Zählungen die 32 Samstags zwischen ZOB und Stephensonstraße nur Rund 12 Fahrgäste beförderte, so ist die Linie 5 am Wochenende nicht nur gefühlt überfüllt.
    • Die 32 fährt am Wochenende nur noch bis zum ZOB, auf der Linie 5 wird der Takt verdoppelt. Sinnvoll wie Ich empfinde.

     

  3. Mehr Komfort!
    • Einerseits sollen die Anbindungen optimiert werden so das Anschlüsse flüssiger klappen.
    • Andererseits und das ist meines Erachtens ein echtes Highlight, wird die 10 unter der Woche um eine Haltestelle erweitert. Dem LUV Shoppingcenter.
    • Dies ist ein echter Mehr wert für alle die aus Lübeck kommend zu IKEA und Co. wollen, aber nicht mit dem PKW unterwegs sind. Bisher musste man nach Bad Schwartau oder Kücknitz Fahren um mit der 33 sein Ziel zu erreichen. Echt aufwendig sag Ich euch. Und den Rest zu Fuß gehen, mag auf dem Hinweg noch klappen wenn man mit der 10 in Seeretz aussteigt. Spätestens wenn aber der Einkauf in der Großen Blauen Tasche untergebracht ist ist das keine Option. So kann dann direkt ohne Umsteigen der Lübecker ZOB erreicht werden. Hier wird ein Umsteigeerlebnis eingespart, was gerade mit vollem Einkaufsbeutel echt Charmant ist.

     

Der Stadtverkehr hat hier eindeutig seine Hausaufgaben gemacht und die anregungen der Kunden gekonnt umgesetzt und das so wird vom Stadtverkehr verlautbart ohne Mehrkosten.

Alles meckert über die geringere Qualität in den letzten Jahren bei Steigenden Preisen.

Ich bin da anderer Meinung, dafür muss man sich aber 2 Sachen vor Augen halten, erstens Fahrpreise werden nicht in Lübeck gemacht sondern vom Landesweiten Tarifverbund ausgegeben, Zweitens der Stadtverkehr hat in den Letzten Jahren Millionen Städiischer Subventionen einspaaren müssen. Dafür in meinen Augen ein wunderbares Ergebnis.

Sicher es gibt immer noch Potenzial und Möglichkeiten zur Verbesserung des Angebotes, aber darum soll es Heute gar nicht gehen. Lassen wir uns also Überraschen ob der Stadtverkehr hier ordentlich gearbeitet hat, den so gut das ganze sich liest. Die Realität muss es Ja noch bestätigen.

der bagalutenGregor

Links: