Von Subjektiver Wahrnehmung, oder was Ich Gestern las macht mich einfach nur noch Traurig.

Subjektive Wahrnehmung ist extrem gefährlich. Wir alle unterliegen täglich der Versuchung ihr zu erliegen. Schuld daran ist unsere eigene und zumeist selbst geschaffene Filter Blase.

Was ist die Filter Blase?
Vereinfacht ausgedrückt ist dies der Raum unserer Wahrnehmung, gebildet durch soziale Netzwerke. Dies sind im übrigen nicht nur die üblichen verdächtigen wie Facebook oder Twitter, welche wohl die Gefährlichsten sind, unreflektiert genutzt. Auch der Arbeitsplatz, Schützenverein, Kegelclub, Stammtisch, sind nur einige in unserem Täglichen Umfeld. Es kann also angenommen werden das Jeder von uns in mehreren dieser Filter Blasen lebt. Etwas sehr gutes, denn mit hoher Wahrscheinlichkeit sind dies unterschiedliche. Gefährlich wird es erst wenn sehr viel Zeit in ein und der selben Filter Blase verbracht wird. Dann verliert sich irgendwann der objektive und oder kritische Blick auf Vorgänge, da meist nur ein Blickwinkel existiert aus dem dann von einem Teil auf die Gesamtheit der Menge geschlossen wird. Dies ist dann subjektive Wahrnehmung. Ein gefährliches Phänomen. So könnte ein Psychater meinen alle Menschen sind verrückt, da er ja fast nur mit verrückten zu tun hat.

Ich wäre gestern selbst fast in diese Falle, innerhalb meiner beruflichen Filter Blase getappt. Als ich einen Brief beantworten wollte, in welchem ich über folgendes PS stolperte.

„Die Krönung aber ist, das man an ihre E-Mail Adresse www.domain.de gar keine E-Mail senden kann.“

Der Vollständigkeit, die Dame die diese Krönung der Weisheit schriftlich verewigte war keines falls alt. Irgendwo zwischen Zwanzig und Dreißig.

Auch als Einzelfall betrachtet, was soll ich nur von so einem Satz halten. Wie MedienInkompetent kann jemand sein?

Zu ihrer Verteidigung, auf unserer Korrespondenz steht vor der web Adresse unseres Kontakt Formulars tatsächlich, irritirenderweise das Wort E-Mail. Was aber fachlich richtig ist denn das Formular sendet Ja eine E-Mail.