Gieb uns unser Täglich W-Lan

Wie Nils Kassube heute auf  Twitter feststellte hat Bäckerei Junge in der Filiale Köigstraße/Herder Center das W-Lan abgeschaltet. Junge bestätigte, das gesamte Testprogramm, nach einer mehrjährigen Testphase aufgegeben zu haben, da es kaum genutzt wurde.

Ich schließ mich der Meinung von Nils an, dass es wohl in erster Linie am mangelnden Bekantheitsgrad gelegen haben mag und zweitens die Verbreitung von Tablets sich jetzt erst durchsetzt.

Nun kann ich nichts zu den Internen Evaluirungsmaßnahmen von Junge sagen, da ich sie und die ergebnisse nicht kenne, aber eventuell veröffentlichen sie die Ja. Oder stellen sie mir zur Verfügung.

Nur ist es eben schade, denn die Möglichkeit W-Lan zu Nutzen ist äußerst Praktisch und wurde von mir immer gerne in Anspruch genommen. Ein wirklicher Mehrwert.

Allerdings bin ich der Meinung das besonders in Lübeck Zwei wichtige Filialen fehlten, die auf dem Uni Gelände. (An dem Punkt bin ich übrigens aus der Twitter Diskussion ausgestiegen, da mir 140 Zeichen zu wenig waren)

Mir wurde entgegnet das auch in den Filialen im Hochschulstadtteil sowie bei der Uni Hamburg das Angebot nicht angenommen wurde. Ich glaube wir sprechen von Unterschiedlichen Zielgruppen, während Studenten im Hochschulstadtteil noch relevant sein mögen, sind sie es bei der Uni Hamburg nicht, denn dort wird es mit sicherheit ein Uni-W-Lan geben.

Ich hatte da mehr an Patienten als Zielgruppe gedacht. Auf dem UKSH Campus in Lübeck ist aus Erfahrung im Zentralklinikum mit E-Plus aber auch mit Vodafone ein eher schlechter Empfang gewährleistet.  Teilweise hab ich nicht mal genug Empfang um zu telefonieren. Gerade Patienten mit Laptop und oder Tablet PC sehe ich hier als mögliche Zielgruppe.

Sie müssen es natürlich wissen. Deshalb sollte so ein Angebot dauerhaft und Gut beworben werden.

  1. – Groteske Rechtschreibfehler („Gieb”, „Evaluirungsmaßnahmen”, „Gut”)
    – Keinen blassen Schimmer von „dass” und „das”
    – Kommata in völlig absurder Anordnung an Stellen, wo sie kaum falscher sein könnten
    – Inhaltlich auf dem Niveau eines Siebenjährigen, der von seinem Tag im Zoo erzählt („Dann war ich im Zoo. Da waren Tiere. Das war schön. Aber dann mussten wir wieder nach Hause. Ich will wieder in den Zoo.”)
    – Null Ahnung von irgendwas — Im Krankenhaus wird der Mobilfunkempfang übrigens aktiv gestört

    Kurz: ein lachhafter Text. Wie üblich.

  2. Hi „Arno“,

    danke für deinen niveauvollen Kommentar.
    Beschimpfe mich ruhig, da kann ich mit um.
    Und bevor du meine „groteske“ Rechtschreibung anprangerst, denk mal über folgendes nach, dies ist mein Blog, ich blogge wie es mir passt, in meinem Stil. Wenn dieser dir vorkommt wie der eines 7 Jährigen, dann ist das dein Problem, zwingt dich ja niemand hier zu lesen.
    Gruß

    der bagalutenGregor