Dat du min Leevsten büst

Dat du min Leevsten büst
dat du woll weeß
Kumm bi de Nacht
kumm bi de Nacht
segg wo du heeßt

Kumm du um Middernacht
kumm du Klock een
Vader slöpt, Moder slöpt,
ick slap alleen

Klopp an de Kammerdör
fat an de Klink
Vader meent, Moder meent,
dat deit de Wind

Kumm denn de Morgenstund,
kreiht de ol Hahn.
Leevster min, Leevster min,
denn mößt du gahn.

YouTube: Inke Kemp – Dat du mien Leevsen büst

  1. Da wurde einer „aus Versehen“ in ein Gefängnis gesteckt. Nachdem er über ein paar Jahre hinweg wieder aus dem Gefängnis fliehen kann, entdeckt er eine Insel mit einem sehr großen Schatz. Und dann beginnt sein Rachefeldzug gegen die Leute, die ihn hinter Gitter gebracht haben. Aber das auf sehr hohem Niveau. Joa und da 20 Jahre vergangen sind, wurden auch Kinder auf die Welt gebracht, welche sich dann wiederum ineinander verlieben. Und die Szene der beiden Verliebten hat ein bisschen was von deinem Gedicht. 🙂

  2. Hört sich spannend an, evt. les ich das auch mal wenn ic meinen Monster Berg an Büchern bewältigt habe 😉
    cu an other time
    on an other place

    der bagalutenGregor