Mohamedaner und anderes Religionsgedöns

1. Mohamedaner sprengen sich nicht in die Luft.

Das sind dann doch eher die fundamentalistische Islamisten die das Word Dshihad misinterpretiert haben. Echte mohamedaner wissen das ihre Religion sehr friedlich ist und der Dschihad nur zur selbstverteidigung gebraucht werden soll. Und nicht als grund für Offensivkriege dienen darf.

2. fundamentalistische Christen (bevorzugt wohl Katholisch)

Die ihren glauben bis aufs Blut verteidigen, sind mir weitaus suspekter, einer von denen war immerhin 8 Jahre Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, und führte sein Volk und denn Großteil der Welt in zwei völlig überflüssige Kriege.

Der unterschied Christen sind uns nicht so suspekt, wie mohamedaner, aber auch das werden wir irgendwann schaffen.

3. “ausgelebte Homosexualität sei Sünde” ?

Wer redet denn son blödsinn, gerade das gegenteil ist doch, wohl eher der fall. Nicht zu seiner selbst, also auch der Seualität zu stehen. Ist doch vielmehr Sünde, der wirkliche Skandal, das es in unserer Gesellschaft immernoch sehr schwer ist sich zu outen.

4. Ich glaube nicht mehr selber an Religion, ich glaube aber daran das jeder das glauben sol was er für richtig hält.

Ich bin fest davon überzeugt das der mensch Glauben muss um das Leben zu verstehn zu ertragen, glaube hilft uns welchen wir bemühen oder ob wir uns einer Religion anschließen ist dabei egal. Menschen die behaupten sie würden nicht glauben, lügen und sind mir eher suspekt. Denn selbst wenn man nur auf die Wissenschaft schwört die reine vernunft, ja selbst dann glaubt man an etwas.

Ich bin Agnostiker, ich glaube da ist was höheres aber keiner kann wissen was es ist. (Jürgen Becker würde sagen ich hab den 50/50 Joker gezogen) nennt es Gott Jehova oder Alla, von miraus auch Buddha oder wie auch immer für mich ist es eine höhere macht die ich noch nicht begreifen kann. Aber eventuel auch nie den Punkt erreiche um diese zu verstehn.

Deshalb warum müssen wir uns den Kopf einschlagen wegen sowas banalem wie Glaube?

Wie ich darauf komme schaut doch selber bei Schaps » Blog Archive » Herzlichen Glückwunsch zu Ostern!!!.

cu an other time
on an other place

der bagalutenGregor

  1. „Ich bin Agnostiker, ich glaube da ist was höheres aber keiner kann wissen was es ist.“
    Das ist nicht agnostisch. Das ist Glaube ohne Gegenstand. Der Agnostiker läßt sich überraschen. Für Dich ist nur die Form überraschend, als Agnostiker weiß ich einfach nichts über die Existenz einer solchen Form und akzeptiere das. Das ist mit 50/50 gemeint.

  2. Moinsen und wilkommen bei mir, also ich sehe da gerade den Unterschied nicht…
    vileicht bin ich auch nicht in der Lage so feine diferenzierungen machen zu können.
    Aber das klingt gleichwertig unsere aussagen. Würde mich deshalb freuen wenn du mir den unterschied erklären würdest.
    cu an other time
    on an other place

    der bagalutenGregor

  3. Nein, klingt es eigentlich nicht:
    Du: „Es gibt eine höhere Macht, ich weiß aber nicht wie sie heißt oder aussieht, oder was sie will“
    Agnostiker: „Kann sein, oder auch nicht. Ich weiß nichts von einer höheren Macht.“

  4. Ganau. Ein Heide? So eine Art gläubiger Agnostiker? Oder agnostischer Gläubiger? Hehe, keine Ahnung, welche Schublade Du da besetzt hast. 😉

  5. Hehe, ich muss da wohl nochmal mit mir selbst in Klausur gehen, aber solange bleibe ich dabei, das ich Agnostiker bin 😉
    Aber danke für die aufklärenden Worte 🙂
    cu an other time
    on an other place

    der bagalutenGregor

  6. Nein, sollte man nicht! Aber es gibt eben genügend Leute die es tun und tun würden. Und man sollte nicht vergessen, je weiter man in die Ecke gedrängt wird, desto aggressiver wird man auch…das gilt für jeden.